• Märchen & Sagen,  Traditionen

    Wassail – Apfelsegen

    Die Obstbäume wachrütteln Nach der Wintersonnwende und der Raunächtezeit wird die Kraft des Lichtes wieder täglich stärker. Allmählich erwacht auch in den Pflanzen wieder die Lebenskraft. Einer der eher vergessenen Bräuche rund um diese Wendezeit ist der Apfelsegen Wassail. Ich bin durch meine Schamanen-Freundin Cornelia Fey darauf aufmerksam geworden. Sie schreibt: „Draußen auf den Feldern in den Obstgärten schläft der Geist des Apfelbaums tief in der Erde, zurückgezogen in seine Wurzeln. Der Apfelbaum begleitet die Menschheit schon sehr lange und vermutlich haben unsere Vorfahren im Winter nach den Raunächten ein Fest für den Apfelbaum veranstaltet: mit einem Feuer, Apfelpunsch und vielen anderen Köstlichkeiten aus Äpfeln. Sie haben gefeiert, gesungen und…

  • Märchen & Sagen

    Frau Holle

    Ein Märchen von den Gebrüdern Grimm Eine Witwe hatte zwei Töchter, davon war die eine schön und fleißig, die andere häßlich und faul. Sie hatte aber die häßliche und faule, weil sie ihre rechte Tochter war, viel lieber, und die andere mußte alle Arbeit thun und der Aschenputtel im Hause sein. Das arme Mädchen mußte sich täglich auf die große Straße bei einem Brunnen setzen, und mußte so viel spinnen, daß ihm das Blut aus den Fingern sprang. Nun trug es sich zu, daß die Spule einmal ganz blutig war, da bückte es sich damit in den Brunnen und wollte sie abwaschen: sie sprang ihm aber aus der Hand und…