• Räuchern

    Räucherwerk für die Raunächte

    Für Räucherungen in den Raunächten passen folgende Räucherstoffe gut: Alantwurzel: symbolisiert das Licht Christi, entspannt, behütet, stärkt, zentriert, vertreibt negative Energien, Geister und Dämonen Angelikawurzel: schützt vor negativen Energien, verbindet mit der Anderswelt, stärkt den Ahnenkontakt, hebt die Schwingung im Raum, stärkt die persönliche Kraft und das Selbstwertgefühl Baldrianwurzel: beruhigt, erhellt das Gemüt, verbindet mit anderen Dimensionen Beifuß: schützt vor negativen Geistwesen, verbindet mit anderen Dimensionen, altes Schamanenkraut Bernstein: sehr stark reinigend, schützt, beruhigt, entspannt, fördert eine positive und zielorientierte Ausrichtung, gut bei Neubeginn. Wegen des strengen Geruchs sparsam einsetzen! Drachenblut: kann sehr stark negative Energien lösen, am besten in Mischungen einsetzen (z. B. mit Weihrauch) Erdrauch: wirkt klärend, gleicht…